Deutsche Oper Berlin

Ballet for Future? Wir müssen reden!

Dauer 90 Minuten ohne Pause

May
Adresse
Deutsche Oper Berlin Bismarckstraße 35 10627 Berlin [ Charlottenburg ] www.deutscheoperberlin.de

Gesprächsrunde




Das Staatsballett Berlin eröffnet die im öffentlichen Raum entstandene Debatte um Repertoire, Kanon und Praxis des klassischen Balletts und hinterfragt dazu Formen und Praktiken der historischen Aufführungspraxis im eigenen Haus. Im Rahmen von fünf Terminen werden wechselnde Themen-Komplexe mit jeweiligen Expert:innen in den Fokus genommen. Auf Einladung von Dr. Christiane Theobald sollen die drängendsten Fragen zu Age/Race/Religion/Ability/Class/Gender ergebnisoffen diskutiert werden. Gemeinsam mit Dr. Mariama Diagne, promovierte Tanzwissenschaftlerin und ausgebildete Tänzerin, und moderiert von Claudia Henne, Tanzkritikerin und Kulturjournalistin, setzt das Staatsballett Berlin den Dialog um die Zukunft des Balletts unter neuen Vorzeichen fort.


Ort & Reihen

28.05.2023, 16:00 Uhr

Lucia di Lammermoor

29.05.2023, 17:00 Uhr

Francesca da Rimini

Juni

01.06.2023, 19:30 Uhr

Francesca da Rimini

02.06.2023, 19:30 Uhr

Messa da Requiem

02.06.2023, 19:30 Uhr

Messa da Requiem

02.06.2023, 19:30 Uhr

Messa da Requiem

03.06.2023, 15:30 Uhr

Führung

03.06.2023, 19:30 Uhr

Francesca da Rimini

Veranstaltungsort

Deutsche Oper Berlin

Es war fast eine kleine Kulturrevolution, die Berlins Bürger wagten, als sie vor mehr als hundert Jahren im damals noch unabhängigen Charlottenburg die Deutsche Oper gründeten. Ein eigenes Opernhaus, das explizit auch dem modernen Musiktheater von Richard Wagner an geweiht sein sollte – das war ein klares Gegenmodell zur ehrwürdigen Hofoper Unter den Linden. Und noch dazu war der Bau an der Bismarckstraße ...

OnePager bearbeiten