St. Pantaleon

St. Pantaleon als ehemalige Benediktinerkirche ist eine der ältesten Kirchen Kölns, erbaut auf einer römischen Villa surburbana, deren Reste sich auch heute noch in Krypta der Kirche besichtigen lassen.

Besonders macht St. Pantaleon auch das Westwerk, welches als eine der herausragenden Schöpfungen der ottonischen Sakralbaukunst überhaupt gilt. In der sehenswerten Schatzkammer der Kirche kann der Besucher u.a. Teile des romanischen Skulpturenschmucks (um 1000) sowie den Maurinus- (1170) und Albiniusschrein (1886) bewundern.

Das ehemalige Benediktinerkloster ist ein kunsthistorisch bedeutsamer Bau. Hier befindet sich die Grabstelle der Kaiserin Theophanu, Frau des Kaisers Otto II.. Das Gotteshaus ist ausgestattet mit einem spätgotischen Altar und mehreren romanischen Reliquienschreinen.

St. Pantaleon ist die älteste romanische Kirche Kölns, errichtet im 10. Jahrhundert. Sehenswert ist das monumentale Westwerk und an der Nordseite des Chores der noch fragmentarisch erhaltene Kreuzgang. In der Kirche das Grab der Kaiserin Theophanu, in der Schatzkammer die Schreine der Heiligen Maurinus und Albinus.

Kontakt

Am Pantaleonsberg 10a

50676 Köln [ Innenstadt ]

Tel.: +49 221 316655

Fax: +49 221 319130

Konzerte an diesem Ort

28.11.2021 | 16:00 Uhr

Orgelvesper am Ersten Advent