Stadtgarten

VERLEGT: Release-Konzert: Hendrika Entzian+

Apr

Das Konzert muss leider verschoben werden, der Ersatztermin wird bald bekannt gegeben. Bereits gekaufte Tickets behalten Ihre Gültigkeit oder können zurück gegeben werden.


Auf den ersten Blick scheinen zwischen einem beweglichen, von Spontaneität geprägten Quartett und dem klanggewaltigen, aber nur langsam die Richtung wechselnden „Tanker“ Bigband Welten zu liegen. Tatsächlich gelingt es Entzians Gestaltungswillen, diese strukturelle Kluft zu überbrücken. Inspiriert vom Quartett denkt sie in ihren Arrangements vom Kleinen in Große, überträgt interaktive Elemente und öffnet Räume für die individuelle Ausdruckskraft der Musiker*innen. „Wichtig ist, dass das Ensemble trotz seiner Größe und der durchkomponierten Musik beweglich und spontan bleibt und seine großartigen Improvisatoren in Szene setzen kann. Deswegen habe ich nicht ein bereits bestehendes Orchester angefragt, sondern diese Band gegründet. Die Musik wird nur lebendig, wenn die Beteiligten ihren persönlichen Sound dazu geben.” Als Beispiel nennt Entzian das markante Doppelfeature der beiden Tenoristen Halpin und Gille in Limona.

„Ein zentrales Thema der aktuellen Bigband-Musik ist: wie werden Soli in so eine große Band eingebettet und welchen Anteil haben Improvisationen?“, findet Entzian. In ihrem Ensemble setzen neben den bereits genannten Solisten Gille, Stein und Halpin unter anderem die australische, über New York nach Köln gekommene Posaunen-Virtuosin Shannon Barnett (in Pivot) und die Hamburger Gitarristin Sandra Hempel (in 3/4 Rück) improvisatorische Zeichen. Übrigens: Barnett wird 2020 mit dem WDR-Jazzpreis ausgezeichnet.

Der Titel des Albums spiele mit der Doppelbedeutung des englischen Wortes, Murmeln und Marmor, rund und fest, erklärt Entzian. „Ich mag die fließenden Strukturen, die sich in Marmor finden, und die dadurch möglichen Perspektivwechsel.“ Dass es zu Marble Pt.2 keinen ersten Teil auf der CD gibt, hat einen profanen Grund: der 2. Teil wurde einfach eher fertig, während die ursprüngliche Idee, aus der Part 2 abgeleitet wurde, noch ihrer Ausarbeitung herrscht.

Großensembles liegen nicht nur unter Musikern im Trend. Viele weiterführende Schulen sowie jede Universität haben heute eine eigene Bigband, allerorten entstehen neue umfangreiche Formationen mit eigenem Sound. Entzian und ihre Musiker*innen vereinen Aspekte zeitloser orchestraler Farbigkeit, individuelle Ideen und kluge Themenentwicklung. Mit Energie, Spielfreude und Klangfülle kann Hendrika Entzian+ ein vielschichtiges, auch jüngeres Publikum begeistern.

Besetzung

  • Fabian Arends drums
  • Julian Bossert alto saxophone, flute
  • Theresia Philipp alto saxophone, clarinet
  • Matthew Halpin tenor & soprano saxophone
  • Sebastian Gille tenor saxophone, clarinet
  • Heiko Bidmon baritone saxophone, bass clarinet
  • Heidi Bayer, Andy Haderer, Felix Meyer, Bastian Stein trumpet, flugelhorn
  • Shannon Barnett, Klaus Heidenreich, Janning Trumann trombone
  • Jan Schreiner bass trombone
  • Simon Seidl piano, Fender Rhodes
  • Sandra Hempel guitar
  • Matthias Akeo Nowak bass
  • Hendrika Entzian compositions, arrangements, conducting
Adresse
Stadtgarten Venloer Straße 40 50672 Köln [ Innenstadt ] www.stadtgarten.de

Besetzung

  • Fabian Arends drums
  • Julian Bossert alto saxophone, flute
  • Theresia Philipp alto saxophone, clarinet
  • Matthew Halpin tenor & soprano saxophone
  • Sebastian Gille tenor saxophone, clarinet
  • Heiko Bidmon baritone saxophone, bass clarinet
  • Heidi Bayer, Andy Haderer, Felix Meyer, Bastian Stein trumpet, flugelhorn
  • Shannon Barnett, Klaus Heidenreich, Janning Trumann trombone
  • Jan Schreiner bass trombone
  • Simon Seidl piano, Fender Rhodes
  • Sandra Hempel guitar
  • Matthias Akeo Nowak bass
  • Hendrika Entzian compositions, arrangements, conducting

Veranstaltungsort

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.