Pfarrsaal St. Anna

opia | l'amour fou

May

l’amour fou

So unvorhersehbar und vielfältig wie die Liebe selbst sind auch ihre Lieder.

Im Fokus des Programmes stehen Liebeslieder der Renaissance: aus Spanien, England, Frankreich und Italien – interpretiert mit Blockflöten, Gesang und Perkussion. Die Werke kreisen um das Thema der Liebe und die verschiedenen Gefühlszustände der Liebenden: Hoffnung und Enttäuschung, Glückseligkeit und Verzweiflung, Begierde und Verachtung spiegeln nur einen Bruchteil wider.

Es erklingen weltliche und geistliche Kompositionen des 15. - frühen 17. Jahrhunderts. In dieser Zeit erlebten die mehrstimmigen und komplex kontrapunktischen Kompositionen mit ihren kunstvollen Diminutionen eine enorme Entwicklung – der emotionale, direkte Ausdruck ging jedoch nie verloren.

opia spielt Werke von Claudio Monteverdi, Jacquet de Mantua, Hayne van Ghizeghem, Alexander Agricola, John Hilton und von anonymen KomponistInnen.

Eva Leonie Fegers – Blockflöte & Gesang
Alina Loewenich – Blockflöte
Friederike Vollert – Blockflöte
Fabio Kapeller – Perkussion

Eintritt frei – Spende erbeten

Adresse
Pfarrsaal St. Anna Christine-Teusch-Platz 50823 Köln [ Ehrenfeld ]