Jazz

King Georg

Live Stream: Sabine Kühlich & Laia Genc

May

* SABINE KÜHLICH & LAIA GENC * Balancieren kann höchst faszinierend sein.
Ein packender Seiltanz zwischen geliebten Jazz Standards, Bossa Nova, eigenen Songs und der Musik Dave Brubecks mit swingendem Groove und in modernen Interpretationen erfordert Übung und auch noch ein bisschen mehr. Bei den beiden hochkarätigen Musikerinnen Sabine Kühlich (voc, alto sax) und Laia Genc (voc, pno) sieht das alles vollkommen mühelos aus und ihr gemeinsames Musizieren sprüht nur so vor Spaß und Liebe zum Detail. Mit eigenen tiefgründigen Songs und modernen Jazz-Kompositionen sind sie auf den Spuren Dave Brubecks unterwegs. Genau wie er sind die beiden Musikerinnen von den Kulturen verschiedener Länder geprägt und vermischen geschmackvoll brasilianische, kubanische und europäische Musiktraditionen mit dem "Great American Songbook“. Laia Genc ist Preisträgerin des Kölner Jazzpreis und war in 2020 Stipendiatin des Frauen Kultur Büros NRW mit „Präsenz Vor Ort“. Sabine Kühlich erhielt den 1. Preis der International Montreux Jazz Voice Competition.

Adresse
King Georg Sudermanstraße 2 50670 Köln [ Innenstadt ] .kinggeorg.de

Konzerte an diesem Ort

27.09.2021, 19:30 Uhr

Francois de Ribaupierre Trio

28.09.2021, 19:30 Uhr

Mikhail Churilov Quartett

28.09.2021, 19:30 Uhr

Simon Seeberger und Maika Küster

29.09.2021, 19:30 Uhr

Korbinian Kugler

30.09.2021, 19:30 Uhr

Quintett Nico Theo

Oktober

01.10.2021, 19:30 Uhr

Emmet Cohen Trio

01.10.2021, 21:30 Uhr

Late Set: Emmet Cohen Trio

02.10.2021, 19:30 Uhr

Emmet Cohen Trio

02.10.2021, 21:30 Uhr

Late Set: Emmet Cohen Trio

Veranstaltungsort

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...