Klassik

St. Gereon

Versuch Konzerteintrag

Jun

Zum 20-jährigen Jubiläum der Sonntagsmusik an St. Aposteln

Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne hat sich der Gürzenich-Chor zu allen Zeiten virtuos bewegt. Die Tradition des 1827 als „Cölner Concertgesellschaft“ gegründeten städtischen Chores ist das Fundament, auf dem sich der Chor als fester Bestandteil des Kölner Konzertlebens entwickelt hat. Namhafte Komponisten, Dirigenten und Chorleiter prägten die gemeinsame Arbeit und die Chorgeschichte. Seit Februar 2011 ist Christian Jeub musikalischer Leiter des Gürzenich-Chores. Zwischen Barock und Moderne, zwischen Bachs Oratorien und großer Chorromantik von Brahms oder Bruckner, über A cappella Chormusik des 20. und 21. Jahrhunderts bis hin zu kölschen Liedern mit den Black Fööss: Den Bogen durch die Musik- und Kölner Stadtgeschichte hat der Gürzenich-Chor stets weit gespannt!

Besetzung

  • Christian Jeub Dirigent / -in
  • Patrick Cellnik Orgel & Klavier
Adresse
St. Gereon Gereonsdriesch 2-4 50670 Köln [ Innenstadt ] www.stgereon.de/

Besetzung

  • Christian Jeub Dirigent / -in
  • Patrick Cellnik Orgel & Klavier

Veranstaltungsort

St. Gereon

St. Gereon ist eine romanische Kirche in Köln. St. Gereon, dessen Geschichte bis in Kölns römische Zeit zurückreicht, ist ein herausragendes Zeugnis spätantiker Architektur. Bestimmendes Element des Baukörpers ist ein ovales Dekagon (Zehneck) mit je vier Konchen im Norden wie im Süden der Halle, die in ihrer Art nördlich der Alpen einzigartig ist. Neben der Domkuppel in Florenz (von Brunelleschi) ...