Neue Musik

Kunst-Station Sankt Peter

Trio Abstrakt: 2 Alberi

Jun

Programm:

MARCO MOMI - Almost Close (2015)
für Klavier und Transducer

PIERLUIGI BILLONE - 2 Alberi (2017)
für Saxophon und Schlagzeug

MARCO MOMI - Vuoi che perduti (2018)
für Saxophon, Schlagzeug und Klavier


TRIO ABSTRAKT ist ein 2016 gegründetes Kölner Ensemble für Neue Musik bestehend aus Salim Javaid (Saxophon), Shiau-Shiuan Hung (Schlagzeug) und Marlies Debacker (Klavier). Die Instrumentation erinnert gleichermaßen an eine Kammermusikbesetzung als auch an eine Free Jazz Band – dies ermöglicht den Musikerinnen und Musikern auf ein umfangreiches klangliches und expressives Arsenal zurückzugreifen, wobei im Mittelpunkt stets das Aufführen einer „Musik von heute“ steht, die zwar aus einer reichen Musikgeschichte zehrt, jedoch nie vor Genreüberschreitungen und einer Auseinandersetzung mit dem Jetzt zurückschreckt.

Trio Abstrakt arbeitete bereits mit Pierluigi Billone, Clemens Gadenstätter, Mark Andre, Peter Ablinger, Hans Thomalla, Franck Bedrossian, Elnaz Seyedi sowie vielen jungen Komponist*innen zusammen.

Das Trio konzertierte unter anderem auf der Biennale del Arte Venedig, dem NOW! Festival in der Philharmonie Essen und der Biennale Aktueller Musik Bremen, IMPULS Graz.




Das Trio Abstrakt wird gefördert durch das Programm InSzene von Podium Gegenwart des Deutschen Musikrates.

Das Konzert wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Adresse
Kunst-Station Sankt Peter Jabachstr. 1 50676 Köln [ Innenstadt ] www.sankt-peter-koeln.de

Konzerte an diesem Ort

22.06.2022, 20:00 Uhr

Trio Abstrakt: 2 Alberi

Veranstaltungsort

Kunst-Station Sankt Peter

Zentrum für Zeitgenössische Musik mit einer Orgel für Neuen Musik, konzipiert von Peter Bares. Organist Dominik Susteck spielt jeden ersten Sonntag um 19.30 Uhr im Monat ein Improvisationskonzert (Neue Musik). Konzerte mit zeitgenössischer Musik finden regelmäßig statt. Jährlich wiederkehrendes Festival für zeitgenössische Orgelmusik: orgel-mixturen. Interpreten: Andreas Jacob, Thomas Noll ...