Neue Musik

Kunst-Station Sankt Peter

Romanischer Sommer Koeln: Laut-Schriften

Jun

KUNST-STATION ST. PETER

LAUT-SCHRIFTEN: IM WIDERHALL LITERARISCHER IMPRESSIONEN

Zu später Stunde wird die Kunst-Station St. Peter am Dienstagabend Kulisse für eine transzendentale Raumerkundung in Klang und Video. Das Klarinetten-Duo Beate Zelinsky und David Smeyers treten in „Laut-Schriften“ mit der Sängerin und Performerin Rose Weissgerber und dem Schlagzeuger Arturo Portugal in Dialog. Literarische Gegenüber finden sie in William Shakespeare und Durs Grünbein. Der oszillierenden Klangeffekte der Klarinetten sind gleich zwei Uraufführungen von Kai Wessel und Annebarbe Kau gewidmet, die die Farbigkeit und intensiven Stimmungen des Klarinettenklangs feiern.

Programm:
Hans-Joachim HESPOS (*1938): MIAS (2020) für Es-Klarinette und große Metallscheibe (2 Spieler)
Pascal DUSAPIN (*1955): SO FULL OF SHAPES IS FANCY (1990) für Sopran und Bassklarinette. Text: William Shakespeare
Iannis XENAKIS (1922 – 2001): REBONDS A (1989) für Bongos, Tamtams und große Trommel
Kai WESSEL (*1964): WAGA TOMO BODORERU YO (2022) UA für Sopran mit 2 Klarinetten, nach Texten aus „Reisetagebücher in
Haikus“ von Durs Grünbein (Übers.: Yûji Nawata)
Annebarbe KAU (*1958): REPEAT (2020/2022) UA – mit 2 Klarinettisten (Video & Sound)

DAS KLARINETTENDUO
Beate Zelinsky
David Smeyers
Rose Weissgerber, Sopran
Arturo Portugal, Schlagzeug

Abendkasse und VVK 15 Euro (ermäßigt 10 Euro)
-> zum Ticketkauf über Kölnticket

Adresse
Kunst-Station Sankt Peter Jabachstr. 1 50676 Köln [ Innenstadt ] www.sankt-peter-koeln.de

Konzerte an diesem Ort

26.06.2022, 13:00 Uhr

Lunchkonzert

Juli

02.07.2022, 13:00 Uhr

Lunchkonzert

August

12.08.2022, 19:30 Uhr

Kame - nozoki

Veranstaltungsort

Kunst-Station Sankt Peter

Zentrum für Zeitgenössische Musik mit einer Orgel für Neuen Musik, konzipiert von Peter Bares. Organist Dominik Susteck spielt jeden ersten Sonntag um 19.30 Uhr im Monat ein Improvisationskonzert (Neue Musik). Konzerte mit zeitgenössischer Musik finden regelmäßig statt. Jährlich wiederkehrendes Festival für zeitgenössische Orgelmusik: orgel-mixturen. Interpreten: Andreas Jacob, Thomas Noll ...