Stadtgarten

Paul Heller invites Federation of the Groove feat. Kim Sanders

Nov


Wer Spaß haben will, ist nicht gern allein. Und wer musikalisch Spaß haben und machen will, erst recht nicht. Vielleicht ist es kein Zufall, dass Groove-Formationen gern als Kollektiv auftreten und sich Bandnamen geben, die die Gemeinsamkeit ihres Anliegens beschwören und gleichzeitig anzeigen, was das Publikum zu erwarten hat: The Cologne Funkateers, Parliament/Funkadelic, Funk Unit, Soulcats, Groove Collective… Und nun also die Federation of the Groove, die zum Jahresausklang der achten Saison von Paul Hellers Reihe für fun(k) pur sorgt.

Diese Föderation der Spaß-Willigen sorgt seit einigen Jahren für gute Laune – auch und immer wieder im Stadtgarten. Martin Sasse, einer der führenden und meistbeschäftigen Straight-Ahead-Pianisten (Gerd Dudek, Peter Bernstein, Scott Hamilton, Rick Margitza) wechselt hier zu Orgel und Keyboards. Gitarrist Bruno Müller (Maceo Parker, Till Brönner, Mezzoforte, Stefan Raab) ist einer der international gefragtesten Experten fürs ansteckende Amalgam aus (Jazz-)Funk, Soul und Fusion.

Bassist Claus Fischer wurde von Stefan Raab als Musical Director, Bassist und Gitarrist zu TVTotal (PRO7) gerufen. Nach über 650 TV-Shows wechselte er 2004 als musikalischer Leiter und Bassist zu der LateNightShow von Anke Engelke (SAT1). Es folgten einige Jahre als Produzent diverser PopAlben mit seiner eigenen Band Phunkguerilla (mit Cosmo Klein), Gregor Meyle und Angelo Kelly und Konzerte und Tourneen als Sideman bzw. Bandleader mit Chaka Khan, Christopher Cross, Lee Ritenour, Renee Olstead, Ivan Lins, Larry Carlton, Phunkguerilla, Hanno Busch Trio, Peter Wenigers POD, Dennis Hormes, Heavytones, Angelo Kelly und der grandiosen Band „Sommerplatte“.

Hendrik Smock (Roachford, Flo Mega, Randy Brecker, Xaver Fischer) gehört seit langem zu den wenigen Schlagzeugern, die sowohl in Jazz als auch Groove-Musik gleichermaßen versiert sind.
Wenn Paul Heller neben der Federation of the Groove noch einen Gast einlädt, dann selbstverständlich jemanden, der sich nahtlos in den Bund der Föderierten einfügt. Die amerikanische Sängerin Kim Sanders (Culture Beat, Schiller, Stefanie Heinzmann, Till Brönner, Wolfgang Haffner, Nicola Conte) lebt seit 1989 in Deutschland. Ihr Album „A Closer Look“ wurde 2010 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie „Black Music“ ausgezeichnet, 2012 belegte sie bei The Voice of Germany den 2. Platz. Das Motto des Abends ist klar: Let’s move & groove with funk for fun!

Besetzung

  • Hendrik Smock drums
  • Claus Fischer bass
  • Bruno Müller guitar
  • Martin Sasse keyboards
  • Paul Heller saxophone
  • Kim Sanders vocals
Adresse
Stadtgarten Venloer Straße 40 50672 Köln [ Innenstadt ] www.stadtgarten.de

Besetzung

  • Hendrik Smock drums
  • Claus Fischer bass
  • Bruno Müller guitar
  • Martin Sasse keyboards
  • Paul Heller saxophone
  • Kim Sanders vocals

Veranstaltungsort

Stadtgarten

Seit 1986 ist der Stadtgarten unter der Leitung der Initiative Kölner Jazz Haus die Spielstätte für Jazz in Köln und mittlerweile nach Willen des Landes NRW und der Stadt Köln das „Europäische Zentrum für Jazz und aktuelle Musik“.