Jazz

King Georg

Nicola Missing Quartet

Aug

Nicola Missing (Gesang), Michal Niedbala (Piano), Peter Willems (Kontrabass), Jakob Lingen (Schlagzeug)

Ein Konzert aus der Reihe »Young Talents«

Die Jazzgeschichte zeigt, wie traditionelle Stile und moderner Jazz, ja sogar zeitgenössischer Jazz, lange Zeit nebeneinander existierten und manchmal verschmolzen, um einen neuen Jazz Stil hervorzubringen. „Der Reiz für mich, eigene Jazz-Songs zu schreiben, liegt zwischen den Unterstilen des Jazz. Sie liegt in der Frage: Wie kann ein Stil vom anderen profitieren? Was haben sie gemeinsam und was trennt sie voneinander?‘ – und währenddessen nicht zu vergessen was ich mit meinen Kompositionen ausdrücken möchte: Wie bringe ich meine innere Stimme mit meiner äußeren Stimme zum Ausdruck?“ So beschreibt die gebürtige Koblenzerin, Nicola Missing, einige Gedanken, denen sie während ihres Songwriting-Prozesses begegnet. Ihr Jazzquartett formierte sich Anfang 2021 und besteht aus vier talentierten Musikern des ‚Conservatorium Maastricht‘. Der Kern dieser Formation ist einerseits Nicolas erkennbar klarer, warmer, erdiger Stimmsound. Auf der anderen Seite ist es ihr einzigartiges Jazz-Songwriting, welches eine subtile Brücke schlägt zwischen Contemporary und
Traditional Jazz, zwischen ausgeschriebenen Swing-Parts und frei improvisierten Passagen, zwischen intimer Eingängigkeit und arrangierten energetischen Höhepunkten.

Adresse
King Georg Sudermanstraße 2 50670 Köln [ Innenstadt ] www.kinggeorg.de

Konzerte an diesem Ort

19.08.2022, 19:30 Uhr

Jazzweek: Mullen/ Müller–Project

23.08.2022, 19:00 Uhr

Jazz Bar Live mit Clemens Orth

24.08.2022, 19:30 Uhr

Nicola Missing Quartet

25.08.2022, 19:30 Uhr

Juliana Da Silva Quartett

31.08.2022, 19:30 Uhr

Lukas Passmann Trio

Veranstaltungsort

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...