Jazz

Loft

Livestream aus dem LOFT: The Return of the Nano Brothers

Apr

Das Konzert wird live im LOFT-Youtube Kanal gestreamed.

►►Sie sehen diesen livestream kostenlos über Youtube, wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie die Nano Brothers mit einem "virtuellen Ticket" unterstützen, Details in Kürze hier!


►►direkt zum livestream:

youtu.be/TOuCwjfqubw

stream-Beginn: 20.45 Uhr CEST
Konzertbeginn: 21.00 Uhr CEST

Das erste gemeinsame Konzert der Nano Brothers Jürgen Friedrich und Johannes Ludwig seit
2018 - und eine Rückkehr ins LOFT, wo sie 2014 zum ersten Mal gemeinsam auftraten.

„Beide sind Meister des stillen Dialogs und der intuitiv kalkulierten Detailschärfe. Damit wäre schon fast alles gesagt, denn alles Weitere erschließt sich über das Spiel. Die beiden Musiker treten in ein Gespräch, an dem sie den Hörer teilhaben lassen. Diese Konversation ist so ergebnisoffen wie die Unterhaltung zwischen Mutter und Kind, zwei alten Freunden bei einem Glas Bier oder zweier Zwölfjähriger, die beim Spielen mühelos die Identität ihrer Helden annehmen. Improvisation ist hier kein Selbstzweck, sondern eine aus dem spontanen Moment geborene Notwendigkeit, die auch Äußerungen zulässt, die überhaupt nicht improvisiert klingen. Friedrich und Ludwig kommen ja auch nicht per se aus der frei improvisierten Musik, sondern öffnen sich vor einem Background von Jazz und Klassik, Melodie und Harmonie immer mehr in Richtung Improvisation. Das macht ihre Musik bei aller Abstraktion so greifbar.“
Wolf Kampmann

www.nanobrothers.net/

www.johannesludwig.com/

www.juergenfriedrich.net/


Ton: Stefan Deistler (www.deistler-sounds.de ​)
Produktion: Dr. Urs Benedikt Müller & Hans Martin Müller
Dank an: Mischa Salevic, Kulturamt Köln & Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen


_______________


►►You can watch this livestream for free on YouTube, we are of course very happy if you support the Nano Brothers with a "virtual ticket", details will follow here shortly!


►►take me directly to the livestream:

youtu.be/TOuCwjfqubw

stream starts : 8.45 pm CEST
concert starts: 9.00 pm CEST


The first joint concert of the Nano Brothers Jürgen Friedrich and Johannes Ludwig since
2018 - and a return to LOFT, where they first performed together in 2014.

"Both are masters of silent dialogue and intuitively calculated sharpness of detail. That almost says it all, because everything else is revealed through the playing. The two musicians enter into a conversation in which they let the listener participate. This conversation is as open-ended as the conversation between mother and child, two old friends over a glass of beer, or two twelve-year-olds who effortlessly assume the identity of their heroes while playing. Improvisation is not an end in itself here, but a necessity born of the spontaneous moment, which also permits utterances that do not sound improvised at all. Friedrich and Ludwig do not come from free improvised music per se, but open up more and more in the direction of improvisation against a background of jazz and classical music, melody and harmony. That's what makes their music so tangible, for all its abstraction."
Wolf Kampmann

www.nanobrothers.net/

www.johannesludwig.com/

www.juergenfriedrich.net/



Sound: Stefan Deistler (www.deistler-sounds.de​ )
Production: Dr. Urs Benedikt Müller & Hans Martin Müller
Thanks to: Mischa Salevic, Kulturamt Köln & Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Besetzung

  • Johannes Ludwig Saxophon
  • Jürgen Friedrich Piano
Adresse
Loft Wißmannstr. 30 50823 Köln [ Ehrenfeld ] www.loftkoeln.de

Besetzung

  • Johannes Ludwig Saxophon
  • Jürgen Friedrich Piano

Veranstaltungsort

Loft

Das Loft im Kölner Stadtteil Ehrenfeld ist eben genau das: ein großräumiges Loft. Seit 1989 hat die musikalische Avantgarde dort ihr Zuhause, vor allem für Jazzstudierende ist es Szenebacking und Versuchslabor zugleich. Seit 1989 finden in der obersten Etage einer Ehemaligen Parfümfabrik im Herzen Ehrenfelds regelmäßig Konzerte statt, und seitdem hat sich das LOFT zu einem geschätzten Aufführungsort ...