Jazz

King Georg

Young Talent Simon Seeberger

Jun

Der aus Köln stammende Pianist studierte Jazzklavier am Institut für Musik in Osnabrück und schloss sein Studium 2016 „mit Auszeichnung“ ab. Ein Stipendium des Berklee College of Music in Boston ermöglichte es ihm, für zwei Semester an dieser renommierten Schule seine Ausbildung zu erweitern. Zu seinen einflussreichsten Lehrern gehören unter anderem Prof. Florian Weber, Thomas Rückert, Pablo Held, Joanne Brackeen sowie Ray Santisi. Zwischen 2013 und 2016 war er Mitglied des „JugendJazzOrchesters NRW“ und Stipendiat in der Musikerförderung des Cusanuswerks. Mit der Band „Der Weise Panda“ gewann er 2015 den Sparda Jazz Award. Seeberger war bis 2017 in mehreren Bandprojekten aktiv, mit denen er Konzerte in weiten Teilen Europas gegeben hat. Anschließend legte er alle musikalischen Tätigkeiten auf Eis, um sich für die folgenden knapp eineinhalb Jahre einer ausgedehnten Reise zu widmen. Seit 2019 lebt wieder er in Köln. Die intensiven Reiseerlebnisse hat er musikalisch verarbeitet, indem er unmittelbar nach seiner Heimkehr ein vollkommen improvisiertes Solo-Album aufnahm und dieses unter dem Titel „Detached“ veröffentlichte. Einem weiteren (aus der Reise entsprungenen) Impuls folgend baute er sich in den vergangenen zwei Jahren eigenständig ein sogenanntes Tinyhouse als kreativen Schaffensort und möchte in naher Zukunft auch diese Erfahrung in Musik umwandeln.

Adresse
King Georg Sudermanstraße 2 50670 Köln [ Innenstadt ] .kinggeorg.de

Konzerte an diesem Ort

02.11.2021, 19:30 Uhr

Marko Mebus und Bastian Weinig

03.11.2021, 19:30 Uhr

King Georg Session

08.11.2021, 19:30 Uhr

Pure Desmond

09.11.2021, 19:30 Uhr

Jure Pukl

17.11.2021, 19:30 Uhr

Benedikt Göb Trio

22.11.2021, 19:30 Uhr

Mundovina Band

23.11.2021, 19:30 Uhr

Simon Nabatov Trio

24.11.2021, 19:30 Uhr

Partners in Jazz

Veranstaltungsort

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...