kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 
Filmliste
#
66 Seasons
A
Adire - Indigo Textiles amongst the YorubaAids Aufklärungs Spot KurzfassungAKINI Trinidad Karneval Moko Jumbies Soca Calypso TobagoAlexander / AleksandrsAlte Reklame - Die schönsten Emailschilder und WerbefigurenAltenheimAmphitryon (Trailer)ANOTHER GLORIOUS DAY/ TrailerAntonia lässt sich Ohrlöcher schiessen (Antonia gets her ears pierced)ASIA MINOR OVER AGAINATEMZUGATHENEAuf der Suche nach noch nie gehörten Klängen
B
Bad Bill - The GatheringBahn unterm HammerBallspielBANQUET OF THE DEAD (The)Berlin Kulturforum Time Fades video installation by Philipp GeistBIRTHDAY PARTYBorn To FlyBucharest Fleeting Figures video installation by Philipp GeistBörsenbahn gestoppt?
C
CAPE TALENT / CAPE TALKChildren of Their Own Land / Savas zemes bērniCOOBER PEDY: WHITE MAN IN THE HOLEcube Pusher
D
D.S. Baldajev - Zeichner des GULagDas blaue Gold im Garten EdenDas kann's noch nicht gewesen sein...Das klingende Sonntagsrätsel - von Hans Rosenthal zu Christian BienertDas Tabu der FreiheitDas Vermächtnis des Jens KlipperDAVID GEGEN GOLIATHDavid Lynchs Dumbland / Does That Hurt You?Dein Kuss von göttlicher Natur - Vision eines FilmprojektesDer A-380Der Agrar RebellDER BOXPRINZDer eiserne BulldogDer Heinz vom FilmDER JUNGE DER VOM HIMMEL FIELDer Mesner und die DreigroschenoperDer StörenfriedDer Tod des Pero RadakovicDER TOD IST EIN WUNDERBARES ERLEBNISDeutscher VerkehrDie Auschwitz-Dialoge (Polen/Deutschland)DIE ENDLOSE QUELLE: SOLARENERGIEDie KandidatinDIE KARAWANE DER TUWINERDie Kinder des Cirque BouffonDie Kunst der FugeDie Kunst der Verführung - Das Akkordeon von Teodoro AnzellottiDie Leiden des jungen Werthers (Trailer)DIE NEUE POWER - Erneuerbare Energien in EuropaDie PARTEI mit Martin SonnebornDie PassionDIE STUNDENEICHEDIE WASSERMEISTERDie Zeit in meinen AugenDiktatoren in GundelfingenDomenicaDu bist mein Afrika
E
EARTHQUAKEEINE REISE NACH CUBAEINE TUWINISCHE REISEErna Weißenborn - Eine Frau schreibt ihren WegEu cand vreau sa fluier, fluiereXtaze - das eXperiment mit dem Glück
F
FIGHTING THE FIRESFilm About Films / Filma par filmāmFinn & TomFräulein Stinnes: Mit dem Auto um die Welt 1927-29Frank Ned & Busy LizzieFreiheit in die Welt
G
GALERAGEDANKEN WIE ZÜNDSTOFFGERMAN SOLDIERS IN ATHENS (8mm mute)Gewürzpredigt für Pfeffersäcke, Performance von Lili Fischer in St. Petri zu LübeckGIFTIG, ÄTZEND, EXPLOSIV!GOD IS NO SOPRANOGREEN LINESGrüne Türen in HetzeldorfGünter Wallraff - Ganz Unten
H
Hamlet - This Is Your FamilyHauptsache gemütlich - Deutsche WohnzimmerHeimatkunde - Eine Expedition in die Zone mit Martin SonnebornHeimliche BlickeHelmut Lachenmann und Wolfgang Rihm im Gespräch (10 Jahre später)HERCULES, ACHELOOS AND MY GRANNYHere We ComeHEUTE MINISTER, MORGEN BANKIERHinter diesen MauernHipHop-A Tale From The HoodHITLERS OstwallHOUSE OF CAIN (The)Hubert Burda - Zwischen Rebellion und PflichtHUNGERSTREIK IN DUISBURGHÖLLE IM BERG
I
''IM GRUNDE BIN ICH EIN AUS LAUTER ZWEIFELN BESTEHENDER GLÄUBIGER MENSCH''Ich bin kein wildes Mädchen mehrIch muss dir was sagenIhn gibt's nur einmal - Artur BraunerINS HERZ DER ZUKUNFT
J
James Krüss oder Die Suche nach den glücklichen InselnJohn Heartfield FotomonteurJonusas - Himmel und Hölle sind meinJordi Savall - Die Stimmen der GambeJordi Savall Familie & Freunde in concert
K
Kabale und LiebeKalinovski SquareKARIN WIECKHORST, FOTOGRAFIN AUS LEIPZIGKEHRAUS, wiederKEHREIN, KEHRAUSKlaus Groth - Ein Dichterleben
L
Lawine - Leben und Sterben des Werner KoenigLIGURIA LOVESTORYLOG BOOKS: GEORGE SEFERISLux et Umbra
M
''Myschink'' / andi teichmann music video by Philipp GeistMünchner FreiheitMein Herz zerreisstMein Traum, meine Liebe, meine HoffnungMentirasMister & Missis.SippiMorgenstimmungMs. Senior SweetheartMusterdorf mein MusterdorfMY CRETAN LEMON TREE
N
Nachlese mit Vilém und Edith Flusser, Teil 1Nachlese mit Vilém und Edith Flusser, Teil 2Nierenleiden, chronisch // Beatrix Hartmann: Hart im Nehmen.
P
PAINTING (The)Pater nosterPATRISPhoto: Inta Ruka. Portraits of People at Home / Foto: Inta Ruka. Cilvēku portreti savās mājās
R
rauten traurigRegina BluesRESURFACERussenbus
S
''seeblick'' #1''seeblick'' #2Sammeln, ErinnernSauna TangoSchwungrädersmall fishSneaker StoriesSolarTaxiSounds of the Seas - A science detective story.Spielzeug Zauber - Kleine WeltenStärker als die AngstStark ohne Gewalt
T
TaubblindThe Book of LeninsThe BoxThe CrossroadTHE DEADBROTHERS - Death is not the endthe happy tale of the missed auditionThe Keys To ParadiseThe Life and Other Building YardsThe Queen's Courtyard (English Subtitles)THE ROAD TO NODThis Way of Life - Neuseeland so leben wirTintenherz (Trailer)Tote ErnteTrakehnen wieder deutsch?Trickfilm-Fieber - Der Zeichentrick-Pionier Gerhard FieberTRIUMPH OVER TIMETRUPPENSPIELERTräume von Freiheit und GleichheitTschernobyl
U
Uma TrailerUP & DANCINGUtes Lesung Raumzeitlegende
V
Vergessen Sie'sVier helle KöpfeVIER WÄNDE ( Trailer)VOODOO RHYTHM - The Gospel of primitive Rock `n´ Roll
W
Wachsam Tag und NachtWas ist Improvisation?Wasser unterm HammerWasserkrieg in SpanienWelche Farbe hat das Nichts?Wenn die Zahnräder Menschen sind - György Ligeti´s KlavierkonzertWHAT TIME IS IT?Wild, Wild BeachWo ist Erkan Deriduk?Wollis PARADIES Trailer zum Film
Y
Yaptik-HasseYou`re Sexy When You`re Sad / Man pat?k ka meitene skumst
Z
ZeitRaum - 1. Film Kurzfassung (short)ZENSUR, GEFÄNGNIS, FOLTERZOWNIR - RADICAL MANZUG UM ZUG - Budapest 1944Zwielicht
[e]

filmkultur

In einer Kooperation mit dem Projekt ONLINEFILM bieten wir den Mitgliedern der Kulturserver-Netzwerke die Möglichkeit Filme und Clips zu präsentieren. Eine Auswahl zeigen wir in der Videothek des Kulturportals. Alle Filme eines Kulturschaffenden kann man auf seiner Webvistenkarte sehen. Schreiben Sie an redaktion@kulturserver.de um weitere Informationen zu erhalten, wenn Sie Ihre Filme auch hier anbieten möchten.

 

Ms. Senior Sweetheart
Regie: Sabine Steyer 
Once a year a group of elderly women meets in Fall River, a small village south of Boston, to answer the fairy tale yet still modern age old question: Who is the prettiest in the land? There are many beauty pageants, but just one Ms. Senior Sweetheart competition: this pageant is the only one in the world for women aged 58 and up. Since 1978 the pageant has invited women from all over America to spend 11 days in Fall River, starting with dress rehearsals, practicing their group performance and excursions around New England. The contest peaks with the "Ladies Ball" and the crowning of the new queen. The film follows three of the contestants on their way to the pageant and tales of getting older, staying young, facing death and a lust for life. Locations: US-Virgin Islands, Florida, Massachusetts
mehr
Klaus Groth - Ein Dichterleben
Regie: Martina Fluck 
Klaus Groth (1819 – 1899) ist der Begründer der neueren niederdeutschen Literatur. Bevor er Mitte des 19. Jahrhunderts die in plattdeutscher Mundart verfasste Gedichtsammlung „Quickborn“ veröffentlichte, galt die plattdeutsche Schriftsprache als ausgestorben. Im mündlichen Sprachgebrauch verrohten die Ausdrucksformen, da das Platt als Sprache des einfachen Volkes diskreditiert wurde. Klaus Groth entwickelte wieder eine Schriftlichkeit und betonte in seiner Lyrik die Schönheit des plattdeutschen Klangs. Es gehört zu den großen Verdiensten des Müllersohns Klaus Groth, dass die plattdeutsche Literatur einen festen Platz im kulturellen Leben Norddeutschlands gefunden hat.
mehr
Fräulein Stinnes: Mit dem Auto um die Welt 1927-29
Regie: Gabriele R& 
Die älteste Tochter des deutschen Großindustriellen Hugo Stinnes, begann nach dem Tod ihres Vaters 1924 eine Rennfahrer-Karriere. Sie wurde die erfolgreichste Rennfahrerin Europas und gewann eine Rallye quer durch Rußland. Das brachte sie auf die Idee einer Autofahrt rund um den Erdball - eine Expedition, die bis dahin noch niemand gewagt hatte. Einen schwedischen Kameramann nahm sie mit: Carl-Axel Söderström, den sie nach der langen Reise heiratete. Eine einzige Kopie ihres Films "Im Auto durch zwei Welten" blieb erhalten. 1979 hörte ich von der nahezu vergessenen Expedition und traf Clärenore in Hamburg. Die Kopie brachte sie in einer Reisetasche mit, wir retteten den alten Nitrofilm. Sie kommentierte ihn noch einmal neu für unsere gemeinsame Dokumentation "Die Frau, die um die Welt fuhr". Daraus zeige ich Ausschnitte - zusammen mit einem langen Kamera-Interview, das Clärenore wenige Jahre vor ihrem Tod uns gab. Michael Kuball
mehr
Uma Trailer
Regie: Georg Schmitt, Pia Liedel 
Uma Shankaranand Giri, alisa Rose Schmitt lebte 27 Jahre in einer Höhle in Indien. Eine kompromisslose Suche nach Spiritualitaet, eine einzigartige Biographie!
mehr
HEUTE MINISTER, MORGEN BANKIER
Regie: Peter Kleinert 
Der ehemalige FDP-Wirtschaftsminister und Dresdner Bank-Chef ist - ungebrochen durch seine Partei-Spendenaffäre mit dem Hause Flick - immer noch einer der Drahtzieher "unserer Wirtschaft", weshalb ihm die Autoren das Lenin-Zitat im Titel gewidmet haben. Voller Stolz auf seine Karriere läßt er sich, inzwischen zum Airbus-Boss aufgestiegen, bei einer Flugzeugtaufe, vor dem Kaminfeuer zuhause und auf dem Rennrad filmen - hier allerdings begleitet von Leibwächtern im Mercedes. Was Friderichs selbst in seiner Biografie vorsichtshalber wegläßt, ergänzen die Autoren, gestützt auf die Archive, einige Kritiker, wie die Politik- und Wirtschaftswissenschaftler Prof. Hans See und Jörg Huffschmidt und seine "Weggefährten". Nur einer von diesen, Otto Graf Lambsdorff, Wirtschaftsminister und FDP-Vorsitzender, wie Friderichs wegen der Flick-Affäre rechtskräftig aber - entsprechend seiner Position - gentlemanlike verurteilt, merkt schon während der Filmaufnahmen, daß dies offenbar keiner der im Fernsehen üblichen Filme werden soll und bricht - um seine Fassung kämpfend - das Interview ab. Die anderen Freunde, wie der vom Corps Teutonia, plaudern stolz im Interview oder werden von Friderichs persönlich ebenso stolz erwähnt: Walter Deuss, Karstadt AG, Horst K. Janott, Münchner Rück, Joachim Zahn, Daimler Benz, Hans L. Merkle, Deutsche Bank, BASF, BDI, Alfred Herrhausen, Deutsche Bank, Jürgen Ponto, AEG und Dresdner Bank, Fritz Berg, BDI-Präsident, Hans Günther Sohl, Wehrwirtschaftsführer, Thyssen AG, BDI-Präsident, Eberhard von Brauchitsch, Friedrich Flick KG und BDI-Vizepräsident. Brauchitsch, Lambsdorff und Friderichs wurden im Flick-Prozess nicht, wie die Staatsanwaltschaft wollte, wegen Bestechlichkeit, sondern "nur" wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Das brachte Friderichs zwar um seinen Vorstandsvorsitz bei der Dresdner Bank, wenig später aber den Vorsitz im Aufsichtsrat von Airbus - wohl nicht zuletzt, weil er der Daimler Benz AG seiner Freunde Herrhausen und Zahn per Ministererlaubnis zu "zusätzlichen Geschäftsbereichen" (AEG, MBB, MTU) verholfen und damit den größten deutschen Rüstungskonzern mit auf die Welt gebracht hatte. Soweit wir es überblicken, hat über diese Sendung von KANAL 4 keine der verlegereigenen und anzeigenabhängigen Tageszeitungen der Bundesrepublik berichtet.
mehr
Börsenbahn gestoppt?
Regie: Herdolor Lorenz 
http://www.bahn-unterm-hammer.de Börsenbahn gestoppt? Signale zur Privatisierung weiter auf GRÜN ! Ein Film von Herdolor Lorenz unter Mitwirkung von Klaus Ihlau, Dr. Winfried Wolf, Rolf Becker und Hans-Gerd Öfinger, Länge 19 Min. Eine Kernfilm Produktion 2008 Deutsche Medien erwecken überwiegend den Eindruck, das „Bahnprivatisierungs-Projekt“ der großen Koalition sei mit dem SPD-Parteitag Ende Oktober 2007 gescheitert. Schön wär’s! Tatsächlich war die Stimmung auf dem Parteitag eindeutig gegen den Börsengang der Bahn. Der Parteivorsitzende Kurt Beck musste sogar versprechen, ohne neuen Parteitag werde die SPD keiner Privatisierung zustimmen außer einer mit Volksaktien. Am Ende der Versammlung resümiert aber Verkehrsminister Tiefensee: „Was viele übersehen: Wir haben es geschafft, mit der Vorzugsaktie die Tür zur Teilprivatisierung offen zu halten.“ Der Film zeigt, wie es zu der privatisierungsfeindlichen Haltung auf dem Parteitag kam und wie dann Tiefensee & Steinbrück schon kurz nach dem Parteitag das sog. „Holding-Modell“ lancieren: Eine „Privatisierung auf Umwegen“, bei der die Bahn in Fahrweg und Transport aufgespalten und der Bahnbetrieb privatisiert werden soll. Der Clou: Es kann ganz ohne Gesetz umgesetzt werden, ohne Bundestag und ohne neuen SPD-Parteitag. Was wird da aus Kurt Beck und seinem Versprechen? _________________________________________________________________________________ http://www.bahn-unterm-hammer.de film@bahn-fuer-alle.de
mehr
UP & DANCING
 
Hohe Stelzen und der mitreißende Rhythmus des Soca sind die Zutaten für ein kleines Wunder. Auf Trinidad verwandeln sie Straßenkinder in virtuose Tänzer in einem der farbenprächtigsten Karnevalsumzüge der Welt. Ein Film über die magische Kraft von Tanz und Musik.
mehr
Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig
Regie: Klaus Stern 
This is the story of an addiction, the Story of an addict. Addicted to life but searching the near death experience. Werner Koenig was one of the heroes of the new economy. With his film trading company Helcon MEDIA AG he understood himself as a global player. The talented skier and former European sailing champion loved speed and taking risks, in his job as well as in private life. With luck and unbreakable will he survived an avalanche in 1993. In November 2000 he starts again for a deep snow skiing trip, it was his last.
mehr
Ballspiel
Regie: C. Cay Wesnigk 
Playing with a ball alone is not as much fun as with others. Some have to learn it the hard way...
mehr
EINE TUWINISCHE REISE
Regie: Robert T. Pütz 
Galsan Tschninag hat in zahllosen Geschichten und Gedichten seinem Volk, den Tuwinern, ein Denkmal gesetzt. Im Frühjahr 1995 will er von der mongolisch-chinesischen Grenze die größte Karawane seit den Zeiten Dschingis Khans durch die Steppe führen: 30 tuwinische Familien haben auf seine Initiative beschlossen, zurückzukehren in das Land um das Altai-Gebirge, in das Land ihrer Väter, aus dem sie während der Regierungszeit Stalins vertrieben worden sind. Tschinag schreibt seine Bücher auf Deutsch. Die Sprache und ihre Dichter hat er als Student in Leipzig kennen und schätzen gelernt. "Ich bin", sagt Tschinag, "ein preußischer Nomade." Schon seine Vorfahren waren bei den Tuwinern geachtete Stammesführer. Sein auf Lesereisen in Deutschland verdientes Geld hat er in den Kauf von Kamelen gesteckt, damit seine etwa 150 Stammesgenossen die etwa 2000 Kilometer nun endlich die lange Reise nach Westen antreten können. Die Karawane soll aber auch für ihn zu einem neuen literarischen Projekt werden.
mehr