kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN Premieren (/ Vernissagen) Ausstellungen Theater / Bühne Kinder / Familie KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 04.11.2017 | 20:00 Uhr | Aachen
Schauspiel

Kollision - Chronik einer Eskalation
Werkinfo
Ein Theaterprojekt von Stefan Herrmann in Kooperation mit dem Theater Aachen und der Brotfabrik Bonn

Stefan Herrmann Inszenierung
Vivica Bocks Dramaturgie
Karl Walter Sprungala Mit
Abdullah Alhamad Mit
Ahmad Ghorbani Mit
Katharina Waldau Mit
Mohammed Baker Mit
Mustafa Alzuabidi Mit
Ramon Linde Mit
Youssef Abojobbah Mit
Zanyar Hannan Mit
Beschreibung
Ein Spiel zwischen einer Gruppe jugendlicher Geflüchteter und einem deutschen Jungen führt zu einem missverständlichen Konflikt. Eigentlich ist nichts Schlimmes passiert, es fehlt ein Paar Schuhe. Aber in der gutsituierten deutschen Familie schlägt das Ganze Wellen: Der Sohn schweigt, die liberalen Eltern schwanken zwischen Deeskalation und Überbesorgnis und mischen sich ein. Aus gegenseitigen Zuschreibungen und kulturellem Missverstehen entwickelt sich rasant eine gefährliche Spirale aus Angst und Wut, die schließlich zur Eskalation führt.

Mit einem spielfreudigen Ensemble aus drei Schauspieler*innen und sechs jugendlichen Geflüchteten aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Palästina, die bereits in dem Theaterprojekt „Eine Handvoll“ auf der Bühne des Mörgens standen, entwickelte der Regisseur Stefan Herrmann eine Geschichte über den Zusammenprall zweier Welten.