kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN Premieren (/ Vernissagen) Ausstellungen Theater / Bühne Kinder / Familie KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 24.06.2017 | 18:00 Uhr | Aachen
Schauspiel

Die große Filmnacht
Apollo im Theater Aachen
Ticket
Themenwoche zu Houellebecqs "Unterwerfung"
Werkinfo
Kino in der Kammer

Beschreibung


Je suis Charlie, 18.00 Uhr
Am 07. Januar 2015 stürmten zwei islamistische Terroristen die Redaktion des Satire-Magazins »Charlie Hebdo« in Paris und richteten ein Blutbad an. Daniel und Emmanuel Leconte rekonstruieren in ihrem Dokumentarfilm den Ablauf des Anschlages, aber hinterfragen gleichermaßen, was Satire darf und was nicht. Außer dem beschäftigt sich »Je suis Charlie« mit den Auswirkungen, die dieser schwarze Januar-Tag auf die französische Gesellschaft gehabt hat.
Frankreich 2015 // Regie: Daniel & Emmanuel Leconte // FSK 0 // 90 Minuten // Französisch mit deutschen Untertiteln
Einführung: Dr. Angelika Ivens (Deutsch-Französisches Kulturinstitut Aachen)


Die Entführung des Michel Houellebecq, 20.30 Uhr
Im September 2011 war der französische Schriftsteller Michel Houellebecq kurzzeitig auf einer Lesereise wie vom Erdboden verschwunden. Wildeste Gerüchte kursierten über seine Entführung. Dieser Film zeigt nun, was wirklich geschah: Drei beinharte Typen entführen den Star-Intellektuellen aus seinem Alltagsstress in eine prachtvolle ländliche Underdog-Idylle. Mit Hundedressur,
Trizeps-Show und polnischen Würstchen. Wer aber soll das Lösegeld bezahlen? Michel hat Geburtstag, der mit reichlich Alkoholika und einer Überraschung namens »Fatima« gefeiert wird. Und endlich maskieren sich die Entführer … das hatte den kettenrauchenden Houellebecq zuerst am meisten erschreckt. Unmaskierte
Entführer verheißen nichts Gutes, das weiß schließlich jeder Krimileser.
Frankreich 2014 // Regie: Guillaume Nicloux // 92 Minuten // Französisch mit englischen Untertiteln

Jacky im Königreich der Frauen 22.30 Uhr
In der Volksrepublik Bubunne herrschen die Frauen, während Männer Schleier tragen und sich um den Haushalt kümmern sollen. Der schöne 20-Jährige Jacky hat sich unsterblich in die zukünftige Diktatorin Bubunne XVII. verliebt. Eines Tages scheint für Jacky die Chance zum Greifen nah, die Schöne für sich zu gewinnen, denn
deren Mutter kündigt einen Ball an. Doch Jackys Onkel Julin ist von den Avancen gar nicht begeistert, er kämpft im Untergrund für die Revolution und die Rechte aller Männer… Politisch unkorrekte Satire wäre wohl untertrieben: Die abgedrehte Komödie ist ein Attentat auf die Lachmuskeln, ein Monty-Python-würdiger Anschlag auf Gender-Klischees und religiöspolitischen
Fundamentalismus.
Frankreich 2013 // Regie: Riad Sattouf // FSK 12 // 94 Minuten // in deutscher Sprache