kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN Premieren (/ Vernissagen) Ausstellungen Theater / Bühne Kinder / Familie KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten

VERANSTALTUNGEN

Freitag, 18.05.2018 | 20:00 Uhr | Aachen
Schauspiel


© Foto: Ludwig Koerfer

© Foto: Ludwig Koerfer

© Foto: Ludwig Koerfer

© Foto: Wil van Iersel

© Foto: Marie-Luise Manthei

© Foto: Ludwig Koerfer

© Foto: Ludwig Koerfer

© Foto: Ludwig Koerfer

© Foto: Ludwig Koerfer

© Foto: Ludwig Koerfer
mensch maschine
Ticket
Werkinfo
von Konstantin Küspert

Marion Schneider-Bast Inszenierung
Vesna Hiltmann Bühne und Kostüme
Oliver Held Dramaturgie
Pascal Moonen Licht
Torsten Borm jupiter
Tim Knapper ernö
Ognjen Koldzic pasar
Rainer Krause elemer
Elke Borkenstein sie
Benedikt Voellmy er
Beschreibung
Ein medizinisch-philosophischer Versuch: Vier Wissenschaftler extrahieren in einer gewagten Operation das Gehirn eines Menschen und schließen es an einen leistungsfähigen Computer an. Dieser simuliert für den Probanden alle zukünftigen Sinneseindrücke. Doch wie gut lässt sich die Evolution täuschen? Vom Kaffee, der nicht schmeckt, über den Kuss, der sich anders anfühlt, bis hin zu Fragen nach dem »Ich« und dem »Nicht-Ich«, wird die Verschmelzung von Mensch und Maschine einer Prüfung unterzogen. Navigationsgeräte, Virtual-Reality-Brillen, Prothesen, die mit dem menschlichen Nervensystem verdrahtet sind – der Mensch wird zunehmend technologisch optimiert. Im Gegenzug lernen die Maschinen Emotionen – doch kann man das »wirklich Menschliche« simulieren?