kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN Premieren (/ Vernissagen) Ausstellungen Theater / Bühne Kinder / Familie KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten

VERANSTALTUNGEN

Mittwoch, 01.02.2017 | 19:00 Uhr | Aachen
Oper

Il trittico
Werkinfo
Operntrilogie von Giacomo Puccini

Kazem Abdullah Musikalische Leitung
Mario Corradi Inszenierung
Italo Grassi Bühne und Kostüme
Elena Pierini Choreinstudierung
Christoph Lang Dramaturgie
Patricio Arroyo Mit
Linda Ballova Mit
Woong-jo Choi Mit
Jorge Escobar Mit
Katharina Hagopian Mit
Soon-Wook Ka Mit
Enrico Marabelli Mit
Leila Pfister Mit
Irina Popova Mit
Sanja Radisic Mit
Kim Savelsbergh Mit
Alexey Sayapin Mit
Antonella Schiazza Mit
Panagiota Sofroniadou Mit
Michael Terada Mit
Vasilis Tsanaktsidis Mit
Pawel Lawreszuk Mit
Hans Schaapkens Mit
Bella Adamova Mit
Ursula Brachmanski Mit
Margarita Dymshits Mit
Marion Eckstein Mit
Stefan Hagendorn Mit
Corinna Heller Mit
Suzanne Jerosme Mit
Woo-Sung Kang Mit
Makiko Kawaguchi Mit
Monika Kettenis Mit
Milena Knauß Mit
Jolanta Kosira Mit
Anne Lafeber Mit
Jelena Rakic Mit
Remco Vink Mit
Fabio Lesuisse Mit
Beschreibung
Drei Opern, drei Handlungen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Das ist Puccinis »Il trittico«, seine Operntrilogie.

»Il tabarro« (»Der Mantel«) ist ein spannendes Kammerspiel, das in einem Mord aus Eifersucht endet. »Suor Angelica« erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die ein uneheliches Kind bekommen hat und im Kloster eingeschlossen von der Frage gequält wird, ob es noch lebt. »Gianni Schicchi« ist hingegen eine Komödie um den gleichnamigen Titelhelden, der nach dem Tod des reichen Buoso Donati die gierige Verwandtschaft verprellt und seine Tochter Lauretta ihrem Liebesglück zuführt. Mario Corradi, der nach »Luisa Miller« und »Tannhäuser« zum dritten Mal am Theater Aachen inszeniert, schafft eine spannende Verbindung zwischen den drei Kurzopern.