kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN Bibliotheken Museen Musikszene VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
->/www.amarilli.de
->#ZWQuaWxsaXJhbWEjIyN0a2F0bm9r#


Ensemble Amarilli
<< zurück
Musik
© Ensemble Amarilli
Erpeler Straße 16
50939 Köln [ Lindenthal ]
 
Ensemble Amarilli hat sich in den letzten Jahren durch rege Konzerttätigkeit einen Namen gemacht. Das Publikum schätzt die Musiker wegen ihrer abwechslungsreichen Programme, die mit Leidenschaft und intensivem Zusammenspiel dargeboten werden. Alle Musiker sind auf verschiedenen Instrumenten (Block- Traversflöten, Gesang, Viola da Gamba, Cembalo) ausgebildet.

Die vier Mitglieder des Ensembles Amarilli, die auf verschiedenen Instrumenten musizieren, lernten sich während ihrer Studien der Alten Musik an Musikhochschulen in Deutschland und der Schweiz kennen und benannten sich nach einem der wohl schönsten Lieder des italienischen Komponisten Giulio Caccini "Amarilli, mia bella”.
Die Affekte des menschlichen Gemüts zu bewegen, also Emotionen zu wecken, wie es Caccini in “Le Nuove Musiche” (Firenze 1601) als höchstes Ziel der Musik des beginnenden Barock formulierte, steht für Philipp Spätling, Jens Lohmann, Eva Kuen und Alexandra Kollo bei ihren Interpretationen stets im Vordergrund.
Ihre vielfältigen Erfahrungen, die die vier Amarilli auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis im Rahmen ihrer Studien an den Hochschulen, der Teilnahme an Meisterkursen, Projekten und Konzerten gewinnen konnten und der Einsatz von Nachbauten historischer Instrumente des 15.-18. Jahrhunderts hat ein werkgetreues Musizieren auf technisch hohem Niveau zur Folge, das die musikalische Aussage der jeweiligen Werke als Hauptanliegen sieht.