kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN Bibliotheken Museen Musikszene VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
->Mitglied Dance Germany
->#ZWQudWZhbnMjIyNvdGFidXI=#

->Stadtplan
->Deutsche Bahn
Tanzcompagnie Rubato
<< zurück
Theater / Bühne
Karl-Kunger-Straße 13
12435 Berlin [ Treptow ]
 
Die Berliner Tanzkompanie Rubato wurde 1985 von Jutta Hell und Dieter Baumann gegründet. Jutta Hell, geboren 1955 in Markoldendorf, absolvierte in Hannover eine Wigman-orientierte Gymnastik- und Tanzausbildung. Dieter Baumann, geboren 1954 in Schwennigen, erlernte zunächst Kunstradfahren und Artistik, bevor er Tanz, Pädagogik und Theaterwissenschaft studierte. Gemeinsame Studien führten sie zwischen 1983 und 1886 nach Paris (mime corporel), London (Laban-Bewegungslehre), Tokio (Butoh) und New York. Seitdem entwickelte Rubato über 30 Stücke, die auf zahlreichen Tourneen rund um die Welt gezeigt wurden. 1990–92 arbeiteten sie mit Gerhard Bohner zusammen und erhielten 1992 den Förderpreis für Darstellende Kunst der Akademie der Künste Berlin. 1993 und 1997 entstanden Koproduktionen mit dem „steirischen herbst“ in Graz / Österreich und 1995 eine Choreografie für die Guangdong Modern Dance Cie. in Guangzhou / China. Von 2000 bis 2002 folgten erneute Arbeitsaufenthalte in China (Peking, Hongkong und Shanghai). Seither entstanden u.a. das internationale Projekt „Duty Free” (2001) mit TänzerInnen aus China, Estland, Kanada und Deutschland, sowie „Person to Person” (2002), ein Duett mit Dieter Baumann und der chinesischen Startänzerin Jin Xing, und 2003 „zukunft_erinnern. Baumann_Bohner_Solo mit Videofragment” (im Auftrag der Akademie der Künste, Berlin).