kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
Thorsten Grümbel
Theater
Der Bassist Thorsten Grümbel studierte in Lübeck und Detmold. Von der Deutschen Oper am Rhein wechselte er 2009 an die Oper Frankfurt und kam 2012/13 an den Rhein zurück. Gastengagements führten ihn u.a. nach Dortmund, Essen, Leipzig, Köln, Frankfurt, Dresden, München, Barcelona, Prag, Stockholm, Zürich, Taipeh, Nürnberg, Hannover, Antwerpen, Gent, Paris, Wien und zu den Festspielen nach Mézières, Montreux, Straßburg und Savonlinna. Sein Repertoire umfasst Mozarts Osmin („Die Entführung aus dem Serail“), Figaro, Bartolo („Le nozze di Figaro“), Komtur („Don Giovanni“), Sarastro („Die Zauberflöte“), Verdis Banco („Macbeth“), Zaccaria („Nabucco“), Graf Walter („Luisa Miller“), Fiesco („Simon Boccanegra“), Sparafucile („Rigoletto“), Philipp II. („Don Carlos“) und Wagners Landgraf („Tannhäuser“), Fasolt und Fafner („Der Ring des Nibelungen“), König Heinrich („Lohengrin“), Gurnemanz („Parsifal“), Hunding („Die Walküre“), König Marke („Tristan und Isolde“), Strauss’ Graf Waldner („Arabella“) und Ochs („Der Rosenkavalier“) sowie weitere Werke von Monteverdi bis Hindemith. An der Deutschen Oper am Rhein ist er 2019/20 u.a. als Frank (Strauß „Die Fledermaus“), Komtur, Fasolt und Fafner, Daland (Wagner „Der fliegende Holländer“) und Lautsprecher (Ullmann „Der Kaiser von Atlantis“) zu erleben, am Theater Kiel gastiert er als Ramfis (Verdi „Aida“), in Paris, Luxemburg und Rouen als Kuno (Weber „Der Freischütz“).