kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
So-Yeon Kim
Theater
For English version please scroll down

Ausgebildet in Seoul kam die Tänzerin So-Yeon Kim 2005 nach Europa, um beim Ballet Black – einem Projektensemble des Royal Opera House London – mitzuwirken. 2007 wechselte sie nach Madrid und war zwei Spielzeiten am dortigen Víctor Ullate Ballet engagiert. Zur Spielzeit 2009/10 engagierte Martin Schläpfer sie in sein Ballett am Rhein, wo sie seitdem in zahlreichen Hauptrollen zu erleben war, darunter Ballette von Frederick Ashton, George Balanchine, Regina van Berkel, August Bournonville, Martin Chaix, Nils Christe, Hubert Essakow, Antoine Jully, William Forsythe, Jirí Kylián, Hans van Manen, Mark Morris, Jerome Robbins, Teresa Rotemberg, Martin Schläpfer, Remus Sucheana, Twyla Tharp und Antony Tudor. Auf der Plattform Choreographie des Balletts am Rhein „Young Moves“ präsentiert So-Yeon Kim – nach „Zahir“ (2016) und „49“ (2017) – mit „Rococo Variations“ bereits ihre dritte Choreographie.

Trained in Seoul, dancer So-Yeon Kim came to Europe in 2005 to take part in Ballet Black, a project ensemble of London’s Royal Ballet. In 2007 she moved to Madrid, where she was engaged for two seasons with the Victor Ullate Ballet. Martin Schläpfer engaged her for his Ballett am Rhein as from the season 2009/10. She danced leading roles in ballets Frederick Ashton, George Balanchine, Regina van Berkel, August Bournonville, Martin Chaix, Nils Christe, Hubert Essakow, Antoine Jully, William Forsythe, Jirí Kylián, Hans van Manen, Mark Morris, Jerome Robbins, Teresa Rotemberg, Martin Schläpfer, Twyla Tharp and Antony Tudor. After “Zahir” (2016) and “49” (2017) with “Rococo Variations” (2019) So-Yeon Kim created her third piece for Ballett am Rhein’s programme “Young Moves”.