kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
www.operamrhein....
Gwendolyn Killebrew
Theater
Die gebürtige Amerikanerin Gwendolyn Killebrew trat als Konzert- und Opernsängerin sowohl in den USA als in Europa auf, ehe sie in 1976 ins Ensemble der Deutschen Oper am Rhein engagiert wurde. Sie sang u.a. an der Metropolitan Opera, New York City Opera, am Staatstheater am Gärtnerplatz München, Thèátre de Champs Élyssés Paris, Staatstheater Stuttgart und bei den Bayreuther Festspielen. An der Deutschen Oper am Rhein sang sie alle wichtigen Partien ihres Fachs. 1988 wurde ihr der Titel „Kammersängerin“ verliehen. In den letzten Jahren verkörperte sie u. a. Maddalena (Verdi „Rigoletto“), Bizets Carmen, Mrs. Quickly (Verdi „Falstaff“), Burya (Janáček „Jenufa“), Erda (Wagner „Das Rheingold“) und Nanja (Tschaikowsky „Eugen Onegin“). In der vergangenen Spielzeit trat sie als Ericlea (Monteverdi „Il ritorno d’Ulisse in patria“), Nutrice (Monteverdi „L’incoronazione di Poppea“), Gertrude (Charpentier „Louise“) und in „Die schöne Helene“(Offenbach) auf. In der Spielzeit 2009/10 wird Gwendolyn Killebrew abermals in „Louise“ zu erleben sein.