kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
->Stadtplan
klausjochmann@we...
www.myspace.com/...
Klaus Jochmann
Musik | Theater | Bildung
Telefax+49 3212 7372222
Telefon+49 3212 7372222
Rüpingsweg 15
44894 Bochum

"Kultur & Schule", Musiker und Lehrer
Regelmäßige Bühnen- und Studiotätigkeit (Perkussion & Akkordeon) im Bereich der ''Weltmusik'' mit international besetzten Bandprojekten. Seit 2016 Zusammenarbeit mit Karolina Endara (Ecuador) im Bandprojekt „Karolina & Los Sentimentales“ (Cumbia, Bolero, Salsa y más). Seit 1995 Zusammenarbeit mit Zusammenarbeit mit Pit Budde und Josephine Kronfli. Dadurch intensivierte sich die Auseinandersetzung mit Sprache, Musik und Künstlern aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Seit 1995 Beteiligung an fünfzehn CDs und einer DVD mit Karibuni , Karibuni @ddis und Lamebóra.Vom Pro Folk Verband wurde KARIBUNI für die Arbeit mit Kindern und für Kinder ausgezeichnet; zwei KARIBUNI CD's erhielten 2000 und 2010 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik; die Gruppe gehörte zu den Preisträgern des 1. multikulturellen Liederwettbewerbs von WDR und UNICEF; für den Sommer 2007 wurde KARIBUNI vom Kultursekretariat NRW zum „Kindertheater des Monats“ erklärt; die CD ''Orca, Panda, Kängeru'' wurde 2011 für den LEOPOLD Medienpreis nominiert.

Seit 2001 neun Theatermusiken für das Kinder- und Familientheater Traumbaum, Bochum. Durch die Zusammenarbeit mit den Schauspielern und phasenweise Begleitung bei der Entwicklung ihrer themenbezogenen Stücke ergab sich die zunehmende Auseinandersetzung mit Komposition, Instrumentierung und Aufnahmetechnik. Das Kindertheaterstück ''Herr Niemand & Frau Anderswo'' wird ''Kindertheater des Monats''; die Musik des Jugendtheaterstücks ''Braune Engel'' wird 2007 für den Trailer des 1. NRW Kinder- und Jugendtheatertreffens gegen Gewalt verwendet; die Produktion ''Schamasel & Masel'' wird 2008 zum 24. NRW Kinder- & Jugendtheatertreffen nominiert & eingeladen.

Langjährige Erfahrung in Tanzbegleitung und Perkussionkursen im Bereich der Erwachsenenbildung und mit Kindern. 1988-1993 Akkordeonlehrer an der Musikschule des HSK. 1993-1996 Gründung und Leitung des ''Zentrum für Musik & Bewegung'' mit Gabriela Jüttner in Bochum. Seit 1997 Lehrer an einer Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung in Lüdenscheid.
1973 - 1986
Instrumentalausbildung zunächst mit Akkordeon, später mit Klarinette und Klavier (Jazzimprovisation)
1986 - 1992
Studium der Sonder- und Musikpädagogik (Hauptfach: Akkordeon bei Prof. Georg Reidys)
1988 - 1992
Div. Fortbildungen zu afrikanischer und lateinamerikanischer Perkussion und Rhythmuserfahrung sowie Musikimprovisation & Musiktherapie mit Kindern, Jugendlichen & Erwachsenen
1992 - 1993
Latin-Percussion-Ausbildung unter Ltg. M. Verdonk (Rotterdams Conservatorium)
1992 - 1995
Ganzheitlich orientierte Rhythmus- und Instrumentalweiterbildung bei R. Flatischler und H. Hoffmann (Stimme, rhythmische Körperarbeit, Caxixi, Grelo, Berimbao, Buktrommel)
1997 - 1999
Refrendariat und 2. Staatsprüfung für das Lehramt der Sonderpädagogik
1979
Note ''Ausgezeichnet'' mit dem 1. Weilburger Akkordeonorchester beim Wettbewerb der internationalen Kunststufe in Bensheim
1988
2. Platz mit dem Lethmather Akkordeonorchester unter dem Komponisten & Dirigenten Hans Boll in der ''Oberstufe'' in Innsbruck
2000
Mit Karibuni: Preis der Deutschen Schallplattenkritik für die CD ''iftah ya simsim - orientalische Kinderlieder''
2001
Mit Karibuni: Auszeichnung des Pro Folk Verbandes für die Arbeit für und mit Kindern
2004
Mit Karibuni: Preisträger des von WDR und UNICEF ausgelobten 1. Multikulturellen Liederwettbewerbes
2010
Mit Karibuni: Preis der Deutschen Schallplattenkritik für die CD „Tadias! Kommt mit nach Afrika'' Vierteljahresliste 3.2010
2011
Mit Karibuni: Die CD ''Orca, Panda, Kängeru'' erhält beim Leopold Medienpreis das Prädikat „Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen“.
Interkulturelle Musikprojekte in Schule und anderen Bildungseinrichtungen, als auch in forensischen Einrichtungen
Seit 1997 Zusammenarbeit mit Josephine Kronfli & Pit Budde und einem Kreis internationaler MusikerInnen am Konzept einer ''Weltmusik für Kinder''
https://karibuni-online.de/
2004 - 2009
Musikalischer Austausch mit dem brasilianischen Musiker und Lebenskünstler Ricardo das Fadas, Natal/Brasilien verbunden mit dem stetigen Vertiefen der portugiesischen Sprachkenntnisse:-)
http://www.ricardodasfadas.com/
2006 - 2008
Bandprojekt und CD und mit der ugandischen Sängerin Nyino Mugisha unter Mitwirkung von Christian Bakotessa (Kongo)
2007 - 2010
Begleitung und Konzeptionierung der Schulprojekte ''EKS goes music'', mit deren Ergebnissen sich die Schüler an den Jugendkunstwettbewerben ''Nacht'' und ''Durchbruch'' des Museums Lüdenscheid beteiligten und 2010 einen ersten Platz abräumten.
2013 - 2016
Karibuni@ddis: Internationales Musikprojekt
CD Backroad to Ethiopia 2013:
The album is greatly influenced by music from Ethiopia, Angola & Congo. Infused with an interesting mix of soundscapes born from the world-wide multicultural and travel experiences of the musicians. - This album does not only offer good music. The band ''Karibuni @ddis'' demonstrates the powerful synergy that occurs when music and social awareness merge with thoughtful lyrics and beautiful melodies.
https://m.youtube.com/watch?v=0gGe6NpTGmk
2014
Akkordeon auf dem Titel “Segredos” der CD “Tenho amor demais” der brasilianischen Sängerin, Texterin und Komponistin Mariane Reis (Ex-Olodum)
https://www.marianereis.com/minhas-musicas
2016 - 2017
Musikalische Beteiligung am mexikanischen „Dia de muertos” organisiert von Virginia Novarin y Josué Partida in Dortmund.
http://festdertoten.de/
2018
Gastspiel beim Jubiläumskonzert von Just Fun auf dem 6. Inklusivem Soundfestival In Dortmund. (DIS)