kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
ffjjccgg@yahoo.c...
Francisco C. Goldschmidt
Francisco C. Goldschmidt, Preisträger des Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendiums für Komposition 2016 der Stadt Köln, lebt und arbeitet seit 2011 als Komponist in Köln.

2019 erhielt er das Residenzstipendium des Künstlerdorfes Schöppingen und wurde auch beim «Forum junger Komponisten 2019» der Bayerischen Akademie der Schönen Künste ausgezeichnet.

Seine Kompositionen wurden des Weiteren aufgeführt von Ensembles wie dem mdi ensemble (Italien), dem Spóldzielnia Muzyczna (Polen), dem Ensemble Lucilin (Luxemburg), dem TimeArt Studio (Taiwan), dem Ensemble Exophonie Tokyo (Japan), dem Colectivo Azul, dem Ensamble Contemporáneo UC (Chile), dem Fukio Saxophonquartett, MAM.manufaktur für aktuelle musik, Kommas Ensemble, hand werk, Ensemble Recherche, sowie dem Ensemble der Internationalen Ensemble Modern Akademie (alle Deutschland), sowie dem Vertixe Sonora Ensemble (Spanien) und dem Friends of Mata (New York). Jeweils Solostücke widmete er dem Gitarristen Camilo Sauvalle, der Bratschistin Alba González Becerra, dem Flötisten Daniel Agi und den Violinisten Gustavo Vergara und Johannes Haase. Außerdem wurde seine Orchestermusik sowohl vom Kammerorchester Chile, USACH–Orchester von Santiago, HfMT–Orchester–Köln als auch vom Gürzenich–Orchester–Köln und Radio–Sinfonieorchester–Stuttgart des SWR aufgeführt.

Die sechs Stücke, die sein Musiktheater «ELOY –Musik mit Bildern der Isolation» (2013–2017, 90 Min.) ausmachen, wurden mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter CNCA–Stipendium in 2013 und 2016, RheinSilver– Award 2014 in Köln, sowie mit einem zweiten Preis beim Felix–Mendelssohn– Bartholdy–Hochschulwettbewerb 2014 in Berlin, dem Bernd–Alois– Zimmermann–Stipendium der Stadt Köln 2016 und der Auswahl–2017 für unabhängige Projekte des Referats für Musik der Stadt Köln.

F.C. Goldschmidt studierte an der Universität von Chile Komposition bei Cirilo Vila und Aliocha Solovera. Anschließend absolvierte er ebendort ein Masterstudium in Kunsttheorie und –Geschichte bei Dr. Sergio Rojas. Er wurde als Stipendiat vom Nationalen Rat für Kultur und Künste Chile gefördert und schloss sowohl einen Master of Music als auch ein Konzertexamen in Instrumentaler Komposition an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Johannes Schöllhorn mit Auszeichnung ab.

________________________________________________________


Francisco C. Goldschmidt studied composition with Cirilo Vila and Aliocha Solovera at the University of Chile, as well as a Masters in the Theory and History of Art with the philosopher Dr. Sergio Rojas at the same University. He received a scholarship from the National Board of Chile for Culture and Art to study a Masters of Music and a Konzertexamen in Instrumental Composition under Johannes Schöllhorn at the Cologne University of Music.

His music has been performed by various ensembles, such as the mdi ensemble (Italy), MAM.manufaktur für aktuelle musik, Fukio Ensemble, hand werk, IEMA Ensemble, Cologne Guitar Quartet, Kommas Ensemble, Ensemble Recherche (all Germany), Spóldzielnia Muzyczna (Poland), Ensemble Lucilin (Luxembourg), Colectivo Azul, Ensamble Contemporáneo UC (Chile), TimeArt Studio (Taiwan), Ensemble Exophonie Tokyo (Japan), Vertixe Sonora Ensemble (Spain) and Friends of Mata (New York). Moreover, his orchestral works have been selected by the Chamber Orchestra of Chile, the USACH Classical Orchestra of Santiago, the HfMT Orchester of Cologne, SWR Sinfonieorchester of Stuttgart and the Gürzenich-Orchester of Cologne.

The five pieces of the cycle that make up his chamber opera «ELOY –music with images of isolation» (2013-2017) have received diverse awards, such as the support of CNCA of Chile in 2013/2016, the RheinSilver Award 2014 in the framework of the New Talents Biennial of Cologne, the Second Prize at the Berlin's Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Competition 2014, the Cologne's Bernd-Alois-Zimmermann-Scholarship in 2016 and the 2017 Selection for independent projects granted by the Department of Culture of the City of Cologne.

In 2019 he was artist in residence at the Artists' Village Schöppingen and was also awarded at the »Forum junger Komponisten« of the Bavarian Academy of Fine Arts of Munich.

F. C. Goldschmidt lives and works in Cologne since 2011 as both a freelance composer and the artistic director of the Kommas Ensemble.