kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE Bildende Künstler Musiker Theaterschaffende Filmschaffende EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 

Suchen
EmpfehlenEmpfehlen
DruckansichtDruckansicht
BearbeitenBearbeiten
ewigkeit.culture...
Elke Panke
Literatur
Liebesgeschichte "Geliebter Drache": rechts ewigkeit.culturbase.org anklicken!

Lyrik trifft Satire "Wortwechsel" (Lesung und Kabarett)
von und mit Elke Panke
und Uli Post am 16. November 2017
im Dorf-Café Friesen in Moers-Repelen,
Am Jungbornpark 232, 47445 Moers

Adventslesung "Himmelweit" am 10. Dezember 2017
im Dorf-Café Friesen in Moers-Repelen,
Am Jungbornpark 232, 47445 moers


Herbststimmung

Der Übergang zwischen Sommer und Winter
komponiert ein würziges Duftbuket
aus Moosen und Pilzen, Lavendel und Veilchen,
Nüssen und Marzipan,
vermischt mit einem Hauch Vergänglichkeit.
Doch die melancholisch-romantische Zeit
des Schwindens und Reifens,
des betörenden Spiels mit Farben und Licht
sowie tiefe Regenpfützen, die darauf warten,
durchwatet oder übersprungen zu werden,
laden zum Innehalten und Danken ein.
Und wenn stürmischer Wind um die Häuser weht
oder kalter Regen gegen die Fensterscheiben prasselt,
tut es gut, sich zu Hause zu fühlen -
auch ein graukalter Tag
verspricht neues, buntes Leben.

© Elke Panke


Herbstzeit

Es riecht nach Ernte,
Zwiebelkuchen und Kürbissuppe.
Der Tag wird kürzer, dunkler,
das Licht weicher.
Bunt gesprenkelte Blätter tanzen im kühlen Wind,
schweben kreisend auf die feuchte Erde,
bleiben aneinander haftend liegen
auf verregneten Wegen.
Versponnene Pflanzen, tauige Gräser,
Nässe glitzert an den Mauern,
Nebel senkt sich über die graue Stadt,
erhellte Fenster strahlen wie goldene Augen.
Noch ist der alte Baum
vor meinem Fenster nicht orange -
aber er hat alle Zeit der Welt,
meinen eigenen Himmel
mit der Erde zu verbinden.

© Elke Panke


Geliebter Herbst

Die Herbstsonne wirft lange, kalte Schatten
auf Feld und Wiese. Eine nasskalte Stille
kriecht in melancholisch gefärbte Herzen.
Jetzt werden Menschenseelen ganz -
so sanft und zart, voll und reif,
bunt und schillernd.

© Elke Panke


Herbst

Sprühregen und Nebel fallen auf staubige Straßen,
hier und da verteilt die Sonne letzte Glanzlichter,
die Luft riecht nach feuchter Erde und altem Holz,
Spinnen lassen sich an ihren Fäden durch die Luft tragen,
kreischende Vogelschwärme fliegen nach Süden,
bunte Drachen über goldgelbe Stoppelfelder,
Kinder springen in nasse Blätterhaufen,
würziger Zwiebelkuchen und pikante Kürbissuppe,
knisterndes Kaminfeuer und sanftes Kerzenlicht …
leise und unsichtbar wird das Ringsherum.
Es lässt uns eintauchen in eine Welt
der Stille und Träume -
Zeit zum Nach-innen-schau’n.

© Elke Panke
Über mich:

Geboren am 3.12.1957 in Moers (Kreis Wesel/Niederrhein). Erste Geschichten mit 12 Jahren, angeregt durch die Kurzgeschichten von Wolfgang Borchert. Früh zeigte sich mein Interesse an den unterschiedlichsten Weltanschauungen, aber erst im Jahre 2000 entfaltete sich mein Sinn für die Poesie des Lebens. Inzwischen habe ich über 600 Texte, Gedichte und Kurzgeschichten verfasst! Schreiben ist für mich nämlich mehr als eine Passion, es ist meine Profession. Mich inspirieren Menschen, ihre Gedanken, Gefühle, Geschichten sowie das alltägliche Leben, jedoch auch das Außergewöhnliche, das sich meist im vermeintlich Unscheinbaren offenbart. In meinen Büchern widme ich mich mit „Köpfchen und Biss“ den Ungereimtheiten und Unwegsamkeiten des alltäglichen Lebens, mit „Staunen und Herzblut“ natürlich auch seinen wundervollen Seiten. In meinen Gedichten, Texten und Geschichten darf sich der Leser/die Leserin verlieren und wiederfinden.
2002 Literaturpreis, Rheinberg
Veröffentlichungen in Zeitungen etc.
Interviews Bürgerfunk, Radio Kreis Wesel